Mit Andrea Stall­mann wird 2020 zum Wohlfühljahr

Der Jahreswech­sel ist für viele häu­fig mit guten Vorsätzen rund um Ernährung, Abnehmen und Sport ver­bun­den. Wer über die Wei­h­nacht­stage ein­fach nur ein biss­chen zu viel geschlemmt hat, wird durch den geregel­ten All­t­ag und kleine Verzichte schnell wieder zu seinem alten Gewicht zurück­find­en. Men­schen, die schon seit einem län­geren Zeitraum einige Kilos zu viel mit sich herum­tra­gen oder an Adi­posi­tas erkrankt sind, fällt es deut­lich schw­er­er, die eingeschlif­f­e­nen Bewe­gungs- und Ernährungs­ge­wohn­heit­en umzustellen, ohne irgend­wann wieder in die alten Muster zurück­z­u­fall­en. Um dem Jo-Jo-Effekt oder ein­er sink­enden Moti­va­tion vorzubeu­gen, empfehle ich, klare Ziele, verbindliche Maß­nah­men und feste Pläne zu for­mulieren, um den Fokus nicht zu ver­lieren. Rezepte, die man ohne Reue genießen kann und dazu noch leck­er schmeck­en, dür­fen natür­lich nicht fehlen. 

Um den Start für eine gesün­dere Lebensweise zu vere­in­fachen, schlage ich Ihnen deshalb ein beson­ders vit­a­m­in­re­ich­es Gericht für einen schwungvollen Start in das neue Jahr vor: 

Zu Beginn der Ernährung­sum­stel­lung ist es wichtig nicht zu viel auf ein­mal zu wollen, son­dern in kleinen Schrit­ten eine nach­haltige Verän­derung zu erre­ichen. Durch das Etablieren neuer gesun­der Ess­ge­wohn­heit­en, konkrete Ziele und Vorsätze sowie viele kleine Bewe­gung­sein­heit­en fällt die Umstel­lung leichter, und die Ergeb­nisse lassen sich dauer­haft halten. 

Damit 2020 zum Wohlfühl- und nicht zum Verzicht­jahr wird, sind abwech­slungsre­iche Menüs und leckere Gerichte essen­ziell. Eine echte Vit­a­m­in­bombe für die dun­kle Jahreszeit ist ein würziger Rotkohl-Tofu-Salat. Die Zubere­itung aus frischem Gemüse der Sai­son und eiweißre­ichem Tofu, der den Salat durch die aro­ma­tis­che Mari­nade würzig ergänzt, geht ein­fach von der Hand und lässt sich auch gut in einen stres­si­gen All­t­ag integrieren. 

Zutat­en:
Für die Tofu-Mari­nade: 2 TL thailändis­che süße Chilisauce | ½ TL geriebe­nen Ing­w­er | 1 zer­drück­te Knoblauchze­he | 2 TL Sojasauce | 2 EL Rapsöl 

Für den Salat: 100 g Zuck­er­schoten | 2 mit­tel­große Möhren | 150 g Rotkohl | 2 EL gesalzene und fein gehack­te Erd­nüsse | 2 EL Sesam­samen | Zitro­nen­saft & Olivenöl | 250 g fes­ter Tofu

Zubere­itung:

1) Die Mari­nade anrühren und den gewür­fel­ten Tofu 24 Stun­den darin ziehen lassen.

2) Zuck­er­schoten in drei Zen­time­ter große Stücke schnei­den und eine Minute in kochen­dem Wass­er ziehen lassen.

3) Möhren waschen, schälen und raspeln. Geputzten und gewasch­enen Rotkohl in feine mundgerechte Streifen schnei­den und ca. fünf Minuten kräftig mit den Hän­den durchkneten.
Dann mit den Möhren und Zuck­er­schoten in ein­er Schüs­sel vermischen.

4) Marinierte Tofuwür­fel im Back­ofen trock­en­back­en und zum Salat hinzugeben.

5) Den Salat mit Salz, Pfef­fer sowie frischem Zitro­nen­saft und ein wenig Olivenöl abschmeck­en und mit Erd­nüssen und Sesam­samen verfeinern.

Genießen Sie den Salat mit Ihrer Fam­i­lie oder Ihren Fre­un­den und starten Sie vit­a­m­in­re­ich und gesund ins neue Jahr!

Ihre Andrea Stallmann

Prax­is Ess­genuss, Tele­fon: 0177–1407004, info@essgenuss-krefeld.de
www.essgenuss-krefeld.de

Schreibe einen Kommentar