Essen ist

Gesundheit und Genuss müssen keine Gegensätze

sein – dank professioneller Ernährungsberatung!

Essen ist

Gesundheit und Genuss müssen keine Gegensätze sein – dank professioneller Ernährungsberatung!

Herzlich Willkommen
bei Praxis Essgenuss

Teller mit gesundem Essen, bunter Salat, Gemüse und gebratener Lachs

„Gesundheit kann man essen“ – davon ist Ernährungsberaterin Andrea Stallmann überzeugt. Gesundes Essen muss aber auch schmecken, bezahlbar sein und gut in den Alltag passen, damit wir eine Ernährungsumstellung langfristig beibehalten können. Die Ernährungsexpertin und ihr Team begleiten Sie oder Ihre Mitarbeiter auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Genuss. Praxis Essgenuss unterstützt Sie mit einem maßgeschneiderten Konzept: Ob durch eine individuelle Ernährungsberatung, einen zertifizierten Präventionskurs, eine kreative gesundheitsfördernde Maßnahme oder ein erlebnisorientiertes Kochevent. Andrea Stallmann bietet mit 25 Jahren Erfahrung heute ein breit aufgestelltes Portfolio an Ernährungskompetenz an.

Teller mit gesundem Essen, bunter Salat, Gemüse und gebratener Lachs
Ernährungsexpertin Andrea Stallmann in Praxis Essgenuss Schürze lacht

Hallo, ich bin Andrea Stallmann.

Ich bin Gründerin und Inhaberin von Praxis Essgenuss und seit vielen Jahren mit Leib und Seele in der Ernährungsberatung und Diättherapie tätig. Nach meiner Ausbildung zur Diätassistentin habe ich mich bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zur Ernährungsberaterin/DGE ausbilden lassen. Es folgten Zertifizierungen in der Kinderernährung und Onkologie. Seit 2009 leite ich erfolgreich meine eigene Praxis an drei Standorten in Krefeld, in denen ich mit meinem Team, in enger Zusammenarbeit mit Ärzten und Zahnärzten,  Ernährungsberatung anbiete. 2020 kommt ein weiterer Standort in Düsseldorf dazu. Meinen großen Erfahrungsschatz ergänze ich durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen wie das Hochschulzertifikat Ernährungspsychologie und die Ausbildung als Ernährungscoach für Sport und Leistungssportler.

Ihre Ernährung, meine Kompetenz.

Schon seit über 10 Jahren betreue ich bundesweit Unternehmen in der betrieblichen Gesundheitsförderung. Meine langjährige Berufserfahrung als Diätküchenleiterin in Kliniken, als Ernährungsberaterin in verschiedenen Reha-Einrichtungen sowie meine Referententätigkeit in Bildungseinrichtungen, Unternehmen und bei Kongressen im In-und Ausland ermöglichen ein breites Leistungsportfolio. Lassen auch Sie sich begeistern! Gesunde, leckere und leichte Küche umzusetzen ist gar nicht so schwer wie Sie vielleicht denken! Abonnieren Sie meinen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Tipps. Dass Gesundheit und Genuss keine Gegensätze sein müssen, erfahren auch die Teilnehmer meiner Kochevents – und das sogar auf Reisen bis zum Nordkap!

Drei Frauen inklusive Ernährungsberaterin Andrea Stallmann stehen an einem Herd mit Kochtöpfen und lachen.

Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke. – Sebastian Kneipp

Online Sprechstunde

Mit der von uns bereitgestellten Online-Videosprechstunde kommt das Praxis Essgenuss Team unkompliziert über das WLAN zu Ihnen nach Hause – die Beratung bleibt dabei genau so persönlich und vertraulich wie beim Therapiegespräch vor Ort. Die Online-Sprechstunde richtet sich ganz nach Ihren Terminwünschen und findet mit Ton und Bild im Video-Chat statt (konform zu den aktuellen Datenschutzbestimmungen der DSGVO). Vereinbaren Sie jetzt kostenlos und unverbindlich einen Termin und schildern Sie uns Ihr Anliegen.

Ernährungsexpertin Andrea Stallmann im Skype Gespräch auf einem Mobiltelefon, lacht in die Kamera

Aktuelles & Veranstaltungen

Hier informieren wie Sie über kommende Events, neue Kurse und Neuigkeiten rund um Praxis Essgenuss.

Praxis Essgenuss im Unternehmen

Interview mit Dr. Helmut Dinger

CEO RWTH international ACademy Gmbh

Geschäftsführer Dr. Helmut Dinger erzählt Andrea Stallmann im Interview, wie ein Gesundheitstag in der Firma sein Leben und das Leben seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verändert hat. 

Stallmann: Herr Dinger, schönen Dank, dass Sie bereit sind, über dieses doch recht persönliche Thema und Ihre Erfahrungen zu sprechen. Wir haben uns ja anlässlich des Gesundheitstages, den ich in Ihrem Unternehmen durchführen durfte, kennengelernt.

Dinger: Das mache ich gerne, es ist mir nicht nur ein Anliegen, selbst weiterzukommen, sondern meine Erfahrungen auch zu teilen und dazuzulernen. Das gilt für meine Person, aber im Besonderen auch für meine MitarbeiterInnen, die heute noch von unserem Gesundheitstag sprechen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und hat meinen MitarbeiterInnen viele positive Impulse und praktische Tipps für eine gesunde Ernährung gegeben.

Stallmann: Schön, das freut mich. Ich hatte Sie auch im Zuge des Gesundheitstages persönlich zu Ihrer Ernährungsumstellung beraten. Welche Erfahrung haben Sie da gemacht?

Dinger: Ich bin den Einstieg ganz pragmatisch angegangen, so wie ich auch als Mensch bin. Auf Grundlage Ihrer Tipps habe ich einen Plan entwickelt, wie es für mich funktionieren kann. Vor allem am Anfang war es für mich wichtig, alte Gewohnheiten kritisch zu hinterfragen und zu überdenken. Nach ausgiebiger Reflektion ging es dann darum, die eigene Komfortzone zu verlassen. Dabei haben mir Ihre Strategien gut geholfen.

Stallmann: Und wie hat Ihr Plan am Ende ausgesehen?

Dinger: Der Plan war so, dass er gut in meinen Alltag gepasst hat. Das Kernstück besteht im Weglassen von alten Gewohnheiten. Bei mir waren das die vielen Kekse und kleinen Zwischenmahlzeiten, die man glaubt haben zu müssen, umgenügend Energie für das nächste Meeting oder den langen Arbeitstag zu haben. Am Abend gerne einFeierabendbier, auch gerne ein Stück Käse und all solche Dinge. Das ist eben Komfortzone pur, man belohnt sich. Aber das geht auch anders. Heute möchte ich sage, es geht sogar viel besser.

Stallmann: Was meinen Sie mit besser?

Dinger: Besser bedeutet nicht nur verzichten und weglassen, sondern vor allem ersetzen oder anders machen. Das fängt schon beim Frühstück an. Ich genieße heute mein Frühstück sehr und jeder, der das sieht, würde sagen, dass das mit einer Diät nichts zu tun hat. Und es sind gar nicht so wenig Kalorien, aber eben die richtigen!

Stallmann: Was sind denn die „richtigen“ Kalorien?

Dinger: Nun ja, das sind beim Leberfasten unter anderem viel Eiweiß und Omega3 Fettsäuren. Das habe ich erst durch Sie gelernt. geht aber ganz leicht, wenn man auf der Packung nachliest… dann kann man auch sehen, was man nicht essen soll. und das sind in der Tat viele Dinge. Ganz viele Lebensmittel beinhalten eine enorme Menge an Kohlenhydraten, Zucker, Haltbarmacher. Das war mir vor Ihrer Beratung gar nicht so bewusst.

Stallmann: Und wie geht es nach dem Frühstück weiter?

Dinger: Ich bin dann sehr konsequent und versuche über den Tag weniger zu essen. Klingt komisch, aber ich habe angefangen nach Ihren Rezepten zu backen, Brot und Müsliriegel. Da sind die richtigen Zutaten drin. Sonst gibt es auch noch Obst und Gemüse. Meine Assistentin unterstützt mich dabei. Am Abend versuche ich auch den Belohnungsgedanken wegzulassen und esse lieber mal eine Gemüsesuppe oder mache mir ein Chili con Carne, auch mal Salat oder Mozzarella mit Tomaten.

Stallmann: Sind Sie denn wirklich so konsequent, wie Sie sagen?

Dinger: Natürlich trinke ich auch mal ein schönes Glas Wein, auch mal zwei. Mit meinen Kindern esse ich Eis und es stehen auch noch ein paar Gummibären im Schrank. Ich möchte mich nicht geißeln, sondern aus eigenem Antrieb weiterkommen und dabei helfen mir gewisse Routinen, die ich in meinen Alltag integriert habe.

Stallmann: Welche Erfolge konnten Sie denn erreichen?

Dinger: Als ich als Neujahrsvorsatz mit dem Leberfasten begonnen habe, war wirklich so ein Punkt erreicht. Die Kleider passten nicht mehr so richtig. und obwohl ich nciht dick war, waren das doch entscheidend zu viele Kilos auf der Waage. Das ist jetzt drei Monate her. ich kann mit Stolz berichten, dass ich seitdem 18 Kilo abgenommen habe und mein Ziel erreicht habe. Und ich habe nicht nur Gewicht verloren, sondern auch Muskelmasse aufgebaut und fühle mich auch sonst körperlich sehr wohl.

Stallmann: Zu einer Lebensstiländerung gehört ja auch Bewegung. Was haben Sie denn in dem Bereich gemacht?

Dinger: Ich habe das Leberfasten mit einem intensiven Sportprogramm kombiniert. Mindestens jeden zweiten Tag habe ich Krafttraining gemacht und bin mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren. Das hat mich enorm unterstützt und mir auch das Hungergefühl genommen.

Stallmann: Jetzt möchte ich nochmal auf Ihre Mitarbeiter zurückkommen. Was hat sich bei denen seit dem Gesundheitstag verändert?

Dinger: Der Gesundheitstag hat eine richtige Welle in meinem Unternehmen ausgelöst. Kekse und Kuchen sind gegen das gesunde Müsli und Obst getauscht worden. Viele MitarbeiterInnen haben sich meiner Diätinitiative angeschlossen. Hier scheint die Vorbildwirkung des Chefs zu funktionieren.

Stallmann: Haben Sie denn die MitarbeiterInnen auch weiter unterstützt?

Dinger: Ja, das hat sich angeboten. Wir haben bei unserem monatlichen Mitarbeiterfrühstück auf ein gesundes Frühstück umgestellt. Dafür haben wir neues Geschirr gekauft und zelebrieren das richtig. Wir haben auch eine Obstkiste eingeführt, die wir einmal in der Woche aufstellen. Fast alles wird noch am selben Tag gegessen, wie früher die Kekse. Ergänzt habe ich das noch um ein Angebot für E-Bikes, die über die Firma bei Business-Bike geleast werden können. So hat auch der Sport seinen Platz bekommen.

Stallmann: Und was sagen Ihre MitarbeiterInnen dazu?

Dinger: Das Feedback ist durchweg positiv. Die Leute schätzen es sehr, dass man mehr tut, als man muss und nehmen die Angebote gern an. Das schafft Commitment und Zufriedenheit. Jedenfalls wird es in diesem Jahr wieder einen Gesundheitstag geben. Ich möchte da so eine Tradition einführen, die neben dem Thema Gesundheit auch das Thema Teaming und Zusammenhalt stärkt.

Stallmann: Herr Dinger, vielen Dank für das Gespräch!

Dinger: Mit Vergnügen!

Gesundheit & Genuss verschenken

Sie sind auf der Suche nach einem individuellen Geschenk? Sie möchten jemanden dabei unterstützen, aktiv etwas für seine/ihre Gesundheit zu tun und einen gesünderen Lebensstil zu entwickeln? Unsere Kochevents und alle Beratungsangebote sind auch als Gutschein erhältlich! Schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail mit Ihrem Wunsch für einen persönlichen Gutschein. Wir setzen uns umgehend für weitere Details mit Ihnen in Verbindung. Sie bekommen den Gutschein per E-Mail zum selber ausdrucken zugeschickt. 

Möchten Sie regelmäßig Tipps erhalten?

In unserem Newsletter informieren wir Sie alle 2 Monate über die neuesten Trends und wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem Bereich der Ernährung. Freuen Sie sich außerdem auf spannende Interviews und köstliche Rezeptideen – und das völlig werbefrei! Wenn Sie Lust auf spannende Infos haben, folgen Sie uns auch in den Sozialen Netzwerken!